GROOVIGE KAMMERMUSIK & MEHR


Syntopia String Quartet

REMEMBER YATRA


Albrecht Maurer - Violine

Benedikt Hölker - Violine

Radek Stawarz - Viola

Jakob Ernst - Cello

Das Ensemble


Die Mitglieder des Syntopia String Quartetts versammeln in ihrer Musik die verschiedensten Orte: das offene Meer der freien Improvisation, kunstvolle Enge und Dichte der Polyphonie, die farbige Klangwelt avancierter Spieltechniken, das Pulsieren hypnotischer Rhythmen, die virtuelle Ferne 'exotischer' Artikulationen, die Vertrautheit europäischen Spielformen des Jazz, selbst eine homöopathische Dosis des Blues. Gemeinsam liest man in Albrecht Maurers Notenvorlagen und gestaltet syntopische Klanglandschaften voll Intensität und Spielfreude.


Mit Remember Yatra gedenken sie an die „Jazz Meets the World“ Bewegung der 60er Jahre.



Pressetext


Mit „REMEMBER YATRA“ erinnert Maurer an die Hippie Zeit der 68er, sowohl an Selbstfindung als auch an den Zeitgeist des  „Jazz Meets The World“. Das Yatra Jazz Festival in Mumbai war eines der Brutstätten der späteren Weltmusik Bewegung und ist für Maurer ein symbolischer Ort für eine offene Begegnung mit Andersartigem.


Das Syntopia String Quartet ist ein neues Quartett, das für Remember Yatra gegründet wurde. Zusammen mit jungen Spielern - alle Absolventen der Hochschule für Musik in Köln - hat Albrecht Maurer ein Programm mit Eigenkompositionen zusammengestellt. Sein Hauptwerk ist die Yatra Suite, einer Sammlung von Stücken, die dem „Jazz Yatra“ Festival von Mumbai gewidmet ist.


Maurer schreibt seine eigene imaginäre Folklore, verarbeitet sie mit virtuosen Spieltechniken aus Jazz und zeitgenössischer Musik zu einer neuen Art von grooviger Kammermusik und taucht das Ganze ein, in das offenen Meer der Improvisation. Heraus kommt eine kraftvolle intensive frische Musik, die zu einer besonderen Erfahrung wird, wenn man sie live "erlebt". 


Als spannende Begegnung arbeitet das Syntopia String Quartet mit dem Remixer VinCe, Er generiert aus dem akustischen Material des Quartetts eigene elektronische Musik und wird am Ende live mit dem Streich Quartett musizieren.


Radek Stawarz 1973 in Myslenice bei Krakau (Polen) geboren, spielte neben seiner klassischer Geigenausbildung schon früh in Jazz- und Rockbands und hat hat in polnischen Folklore- und tschechischen Zigeunermusikgruppen seinen musikalischen Weg gesucht. Er studierte Jazzgeige an der Hochschule für Musik in Köln u.a. bei Michael Gustorff, Bill Dobbins, John Taylor und Frank Gratkowski. Vertiefende Studien u.a. bei Paulo Alvarez im Bereich der neuen Musik und freien Improvisation. Mit seinem Quartett Nachtasyl erregte er Aufsehen  bei Kritikern und Wettbewerben. Radek komponierte Filmmusik, arbeitete hierbei u. a. mit Manfred Schoof und Nicolas Simion. Er gastierte auf vielen internationalen Jazzfestivals.



Jakob Ernst 1981 in Herford geboren, studierte Schulmusik und Violoncello an der Hochschule für Musik Köln bei Christian Brunnert und Prof. Müller-Hornbach. Vertiefende Kammermusikstudien u.a. bei Prof. Dickel, Prof. Millet, Prof. Winter und Prof. Müller-Hornbach. Er spielt in diversen Kammermusikensembles und hat eine Vorliebe für die Musik des 20. Jahrhunderts. Als Komponist bzw. Arrangeur schrieb er für das Sunship String Quartet, News at Six und Cowboys on Dope. Darüber hinaus arbeitete er als Studiomusiker bei Produktionen anderer Künstler (u.a. News at Six, Cowboys on Dope, Christina Fuchs´ No Tango & Strings).



Kurzbiographie von Albrecht Maurer

Yatra Suite


Kern von Remember Yatra ist die Komposition Komposition Yatra Suite. Sie besteht aus 5 Teilen und enthält zahlreiche kadenzartige, improvisierte Teile, in denen verschiedene Musiker der Partitur entsprechend aufeinandertreffen und so die Notenvorlagen eigenständig weiterführen, entsprechend einer Durchführung, an denen mehrere Spieler im kreativen Prozess beteiligt sind. Dabei soll der Spieler sowohl das musikalische Material der Komposition aufgreifen als auch auf seinen Mitspieler reagieren. Notenvorgaben und Ideen zur Interpretation stammen aus unterschiedlichen Genres. 


Kurzbiographien


Benedikt Hölker 1978 in Brakel studierte an der Hochschule für Musik in Köln Jazzgeige bei Michael Gustorff, Tom van der Geld und Joachim Ullrich sowie Schulmusik bei Prof. Ingeborg Scheerer und Prof. Gerhard Peters. Benedikt Hölker war Mitglied in diversen Ensembles, wie der Kölner Jazzformation Son.de, der Jazzrockband Spielraum, der Popformation Leroque Electrique oder beim Zirkus Roncalli. Er wirkte als Geiger und Gitarrist bei Produktionen anderer Künstler mit (u.a. Seal, Cowboys on Dope, Jeanette, Dorfdisko). Im Jazz spielte er unter anderem mit Hans Lüdemann, Matthias Schriefl, Jonas Burgwinkel, Niels Klein, Robert Landfermann und Tobias Hoffmann.

Aktuelle Konzerte erfahren sie auf: albrechtmaurer.de

Pressefotos

links

Impressum

Eine (Zeit-)"Reise" ins vergangene Jahrhundert - auf den Spuren musikalischer Morgenlandfahrer. In Indien suchten seit den 60ern Hippies ebenso wie Neutöner, Popstars und Jazzer nach Erleuchtung: in der Begegnung mit Meistern anderer Übungen und Weisheiten. Jazz Yatra Festivals wirkten - lange bevor der Begriff sich etablierte - als frühe Brutstätte von "World Music".  Werner Fuhr

ist gerne mit auf Konzertreise: VinCe - Remix Tools

Hier ein Trailer:

hier ein

Demo File

Ensembles / Programme

Syntopia String Quartet

Remember Yatra


Syntopia Quartet

Protuberanza


Albrecht Maurer / Norbert Rodenkirchen

Hidden Fresco

Loplop´s Call


Albrecht Maurer / Bassem Hawar

Crossover Bagdad Köln


Runa

Nordklänge


Il Lusorius

Spieluhrenspiel


Bernt Hahn /

Theo Jörgensmann / Albrecht Maurer

Poe


Kerstin de Witt / Albrecht Maurer

Fly to Alhambra


Flautando Köln & Albrecht Maurer

Loose

SYNTOPIA CONCERTS


Syntopia Concerts

veranstaltet an Konzerte

mit Künstlern

von Syntopia.net

syntopia concerts

KONZERTVERTEILER


möchten sie in den

Konzertverteiler von

Syntopia.net im Raum Köln aufgenommen werden?

klicken Sie hier

BOOKING


Albrecht Maurer
50939 Köln
Siebengebirgsallee 12
phone: 0221-4248353
mail@syntopia.net

top