ROOTS & BOOTS ist ein neues Konzertformat. Hier begegnen sich in einem Doppelkonzert mit anschließender offener Improvisation Gruppen, die in ihrer Musik nach den eigenen Wurzeln suchen, mit diesen musikalischen Quellen aber auf die Reise gehen. Das könnte auch für die reine Interpretation des klassischen Musikrepertoires gelten, empfindet sich der reine Interpret ja auch in der Gestaltung von Nuancen seiner Interpretation gelegentlich als frei suchender Improvisator. Gemeint ist jedoch das Suchen und Gestalten eigener musikalischer Wurzeln und die kompromisslose Suche nach Unbekanntem. Hinein in die Stiefel des Reisenden und los geht das Abenteuer, sprich die radikal freie Improvisation mit offenen Ohren und der Bereitschaft zuzuhören, sowie dem Mut, eigenes zu formulieren, neues auszuloten, auszutauschen und musikalisch zu verhandeln.

Galerie schmidt & handrup

Samstag 13. August 2016

21:00 Uhr

ROOTS & BOOTS

MOLTKESTRASSE 81, 50674 KÖLN

Programm

Crossover Bagdad Köln


Albrecht Maurer - Fidel, Violine

Bassem Hawar - Djoze (Irak)


Jenseitsräume


Maria Jonas - Stimme

Steve Boyland - Stimme (UK)

Oscar Mascarenas - Stimme (Mexiko/Irland)

SCHMIDT & HANDRUP   
Moltkestrasse 81
50674 Köln

Tel.: +49 221 2726 4635
E-Mail: gallery@schmidthandrup.com

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Jenseitsräume verbindet den visionären musikalischen Kosmos von Hildegard von Bingen mit der strahlenden Kraft improvisierender Stimmen, die intuitive Klanglandschaften erschaffen und dabei die offenbarende poetischen Philosophy von Rainer Maria Rilke einfließen lassen. Die Zusammenarbeit von Oscar Mascarenas, Steve Boyland und Maria Jonas begann 2008 in Liverpool, damals Kulturhauptstadt Europas, durch die Vermittlung von Robyn Archer, der Festivaldirektorin. 2014 trafen sie sich in der Universität von Limerick und 2015 luden Oscar Mascarenas und Steve Boyland Maria Jonas zu einem Konzert und Aufnahmen im Bluecoat nach Liverpool ein, wo sie Artist in Residenz waren. Gemeinsam ist ihnen die Suche nach einem Dialog um hier und Jetzt. Dabei möchten sie die kreativen Möglichkeiten und die verschiedenen künstlerischen Perspektiven herausarbeiten.


Weiter Informationen auf  www.mariajonas.de

In Crossover Bagdad Köln spielen die beiden Künstler gleich mehrere exotische Instrumente und präsentieren so ihre eigenständige Musik. Die Seidenstraße brachte das Streichinstrument aus Indien über den arabischen Raum nach Europa. Die Abbildungen der verschiedenen Instrumente, die entlang der Seidenstraße gespielt wurden und heute noch werden, füllt ein ganzes Buch. Hier treffen sich nun zwei Musiker aus Bagdad und Köln und spielen auf verschiedenartigsten Streichinstrumenten ihrer jeweiligen Kultur. Dabei kreieren sie eigene syntopische Musik auf der Basis der Spurensuche ihrer jeweiligen musikalischen Heimat, beseelt von ihrer Reiselust. So verwand ihre Tonerzeugung sein mag, so unterschiedlich ist ihr Klang ihre Ornamentik und ihre musikalische Sozialisation. So begegnet sich archaisches ebenso wie klassisches und zeitgenössisches aus Orient und Okzident.


Weiter Informationen finden Sie hier

KONZERT-VERTEILER

KÖLN


möchten sie in den Konzertverteiler im Raum Köln aufgenommen werden?

klicken Sie hier

KARTEN RESERVIEREN


möchten sie Konzertkarten reservieren oder haben Sie Fragen zu einer Veranstaltung


klicken Sie hier

SYNTOPIA CONCERTS


ist Teil der Musikagentur Syntopia.net, die Projekte verschiedener Künstler im Bereich Grenzgänger zwischen Neuer Musik, Weltmusik und Jazz vertritt.

click for more

INFO LINE


0173 7105364


top