Plattform für Grenzgänger 

Syntopia String Quartet

Q - für Streichquartett

Maurice Maurer - violin

Christoph König - violin

Albrecht Maurer - viola

Tobias Sykora - cello

Im Dezember 2021, kurz vor Jahreswechsel spielte das Syntopia String Quartet erstmal „Q“. Das Konzert fand im Kunsthafen Köln statt, in der Reihe Chamber Remix Cologne. Ein Videostream zeigt die komplette Musik.

Q

Pressetext

EINE QUANTENMUSIK

Albrecht Maurer hat  in der Quarantänezeit  2020 ein Streichquartett komponiert und hier für das Syntopia String Quartet neu besetzt, mit ihm selbst an der Bratsche. 


Seine Arbeiten verbinden Komposition und Improvisation, sie sind losgelöst von Begriffen wie Neue Musik, Jazz oder Weltmusik und tauchen immer wieder ein in bekanntes Terrain, aber nur, um kurz zu verweilen. Schon bald kippt die Stimmung und der Aufbruch wird unausweichlich, denn neue musikalische Orte aufzuspüren ist das Ziel. Die Mitspieler und deren musikalische Heimat spielen hier besonders in der Improvisation eine tragende Rolle. 


Manfred Maurer und Christoph König sind zwei der quirligsten Musikerpersönlichkeiten der aktuellen Musikszene in NRW, als Macher der Gruppe Uwaga treibt es sie durchs Land mit virtuosem Crossover, witzigen Arrangements und großer Bühnenpräsenz –häufig auch mit symphonischen Klang im Rücken wie z.B. den Dortmunder Philharmonikern. Tobias Sykora gestaltet den Cello Part. Er machte Konzertexamen bei Young-Chang Cho. Mit dem Orion-Klavierquartett gewann er den Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Preis. Er spielt in verschiedenen Ensembles und ist auch als Dirigent tätig. Er gibt Q seine seidene Eleganz.


gefördert von Neustart Kultur 


Der Moment, an dem Neues in den Kreis strömt.


Das Leben scheint eng zu sein. Selten kommt etwas wirklich Neues daher und wenn, dann sind es meist technische Errungenschaften.  Aus „In“ wird auf magische Weise wieder „Out“, ein scheinbar zyklischer Kreislauf. Dann, als wiederkehrenden modischen Erscheinungen, folgt abgewandelt, aufbereitet, schick gemacht, die Auferstehung. Allen gemein scheint in diesen Tagen das Bedürfnis nach Sicherheit, das Bewahren des Lebensstandards, das Vermeiden grundsätzlicher Veränderung. Aber wir wissen, so kann es nicht weitergehen.


"Q ist ein Symbol, ist die Verschriftlichung eines Kreises, der an einer bestimmten Stelle unterbrochen und hier nun durchlässig ist. Q ist ein musikalischer Möglichkeitsort mit einer unbestimmten Anzahl an Momenten, in denen Neues in die gewohnten Kreisläufe des Musizierens hinein fließen kann – an Stellen, die für uns unerwartet sind. Q entzieht sich einer genauen Bestimmung, da sich das Ungehörte, Unerfahrene auf einer Ebene des Erlebens einschleicht, die nicht messbar, nicht planbar, ist. Musik, die sich ihrer selbst entzieht, wenn sie angekommen zu sein scheint und sich von selbst nach Veränderung sehnt, das ist die eigentliche Magie, die in ihr wohnt. Dieses Bild des Wandels interessiert mich.“


Dieses Bild des ständigen Wandels zeigt sich auch seit vielen Jahrzehnten in der Quantenphysik, längst hat der Geist im Mikrokosmos die Materie als Wesensmerkmal abgelöst. Die Welt aus der wir bestehen ist Teilchen und Welle zugleich und trägt den Wandel schon in sich. Lassen wir es geschehen.

Kontakt

Albrecht Maurer

0173 710 53 64

mail@syntopia.net


weiter Informationen auf

www.albrechtmaurer.de


Impressum

Konzerttermine 

und mehr finden Sie auf 

www.albrechtmaurer.de


CDs finden sie auf

www.nemu-records.com



mit Konzerthinweisen im Raum Köln und mehr…